Patenschaft Lateinamerika

null

Die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderungen, Kreisvereinigung Mayen-Koblenz e.V. unterstützt seit mehr als 20 Jahren verschiedene soziale Einrichtungen in Südamerika. Denn wir wollen uns auch WELTWEIT für benachteiligte Menschen einsetzen.

Wir unterstützen mit Patenschaften Freunde in Argentinien, Bolivien und Uruguay.

Cordoba, Argentinien                                                                                             Rodolfo Castillo Morales leitete hier eine therapeutische Einrichtung für Kinder mit Behinderungen. Er unterstützte, u.a. durch Armenspeisungen, auch Straßenkinder in dieser Stadt.

Montevideo, Uruguay                                                                                            Pater Otto Brand steht sozialen Einrichtungen in der Stadt vor. Hierzu zählen Kindertagesstätten, ein Wohnheim für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen sowie eine Sozialstation in den Vavellas .

Santa Cruz und Sucre, Bolivien                                                                    Schwester Christa betreut Einrichtungen für benachteiligte Kinder in diesen Städten. Hierzu zählen medizinische Versorgung, Speisung, Schulen, Tagesstätten für Kinder und auch Familienbetreuung

Die Patenschaften beinhalten folgende wesentlichen Aspekte

  • humanitäre Unterstützung der Patenschafts-Projekte
  • regionale und überregionale Öffentlichkeitsarbeit
  • partnerschaftliche Zusammenarbeit in Form von Fortbildungsveranstaltungen zum Castillo Morales-Konzept

Aktionen der vergangenen Jahre

  • Versand von Paketen und Container mit Hilfsgütern
  • Sammelaktionen in Schülerinitiativen unter Mitwirkung engagierter und interessierter Lehrkräfte
  • Info-Stände bei öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen
  • Projektreise nach Südamerika
  • Fortbildungsveranstaltungen unter Teilnahme von Dr. Rodolfo Castillo Morales zu dem gleichnamigen Konzept
Menü